Heimatchörli Ennenda

 
 
 

 

Heimatchörli Ennenda unter neuer Stabsführung

Nachdem wir in den letzten Jahren gezwungenermassen andere Lokalitäten suchen mussten, konnten wir diesmal im heimischen „Trigonella“ die 54.Hauptversammlung abhalten. Gestärkt durch ein feines Nachtessen von der Restaurant-küche, tagte das Heimatchörli anschliessend im Gemeindesaal, unserem bewährten Probelokal.

Diesmal wurde aber nicht gesungen sondern debattiert und abgestimmt. Unter der versierten Leitung unseres, nun zum letzten Mal „ad Interim“ gewählten Präsidenten Josef Tschudi, konnten die statuarischen Geschäfte zügig abgehandelt werden.

Mit grosser Spannung wurde jedoch das Traktandum Dirigentennachfolge erwartet. Nach 40jähriger Leitung gibt Willy Bowald seinen Dirigentenstab weiter. Zu unserem grossen Glück bleibt er uns als begnadeter Bass-Sänger erhalten. Nun warten ja neue Chordirigenten leider nicht massenweise auf neue Chöre und so kann sich das Heimatchörli glücklich schätzen, dass Peter Hofmann, ausgebildeter Chorleiter, zusammen mit Dunja Kern als Chorleiter-Team zur Verfügung stehen.

 

Eine Veränderung in der Chorleitung erfordert von den Sängern die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen. Zum Abschluss einer intensiven HV, durften die Sänger und Sängerinnen noch ein feines Dessert aus der Trigonella-Küche geniessen.